Reiseapotheke

Grundsätzliches:

Die in der Reiseapotheke enthaltenen Medikamente sollen in Österreich erworben werden und nicht erst vor Ort. Die Gefahr von Arzneimittelfälschungen ist im Ausland oft extrem hoch, außerdem sind die Beipackzettel in der Landessprache abgefasst, was die Handhabung der Medikamente erschwert. Teilen Sie die Medikamente für den täglichen Gebrauch (so Sie dauernd Medikamente nehmen müssen) zwischen Handgepäck und Großgepäck unbedingt auf.

Nehmen Sie als Medikamente generell nur Arzneimittel mit, die Sie kennen und gut vertragen, oder die Ihnen im Gebrauch und in den möglichen Nebenwirkungen genau erklärt wurden. Vergessen Sie die Beipackzettel keinesfalls!

Die genaue Zusammenstellung Ihrer persönlichen Reiseapotheke sollten Sie mit dem Arzt besprechen. Einige Medikamente sind rezeptpflichtig. Auch Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten sollten geklärt werden.

Die in der Folge wiedergegebenen Arzneimittel sind Vorschläge unter vielen gleichwertigen anderen Medikamenten und daher nicht als produktbezogene Empfehlung zu verstehen.

 

Inhalt der Reiseapotheke:

  1. Pflaster, Verbandsmittel, Pinzette. KEINE SPRITZEN UND NADELN!
  2. Fieberthermometer
  3. Insektenschutzmittel (nur geprüfte Mittel)
  4. Sonnenschutzmittel (hoher Lichtschutzfaktor (> 25), rückfettend)
  5. Mittel gegen Reisekrankheit: wie z.B. Travel-Gum, Vertirosan®
  6. Flüssigkeits-und Elektrolytersatz bei Durchfall: z. B. Normhydral® oder NORMOLYT®lösliches Pulver oder Lytomed® Heidelbeerelektrolytlösung
  7. Antibiotikum bei Durchfall (im Darm wirkend): Rifaximin (Handelsname: COLIDIMIN®)
  8. nichtfieberhafter Durchfall: Loperamid – Kapseln
  9. bakterielle Allgemeininfekte: Breitbandantibiotikum, z. B. Ciproxin® 250 mg Filmtabletten oder Zithromax® 500mg Filmtabletten
  10. Übelkeit, Erbrechen: z. B.  Paspertin® Filmtabletten
  11. Schmerzen und Fieber: z. B. Parkemed® 500 mg Filmtabletten
  12. Juckende Hautausschläge, Insektenstiche: z. B. Fenistil® – Gel 
  13. Wundsalben: Desinfektion (z.B. Betaisodona®), antibiotische Salben (z.B. Baneocin®), bei Sonnenbrand, bei Verbrennungen z. B. Bepanthen® Schaumspray. Juckende Hautausschläge und schwerer Sonnenbrand: z.B. NERISONA® Crème
  14. Quallenschutz: SAFE SEA®
  15. Augen(bindehaut)entzündung: z. B.  Refobacin®-Tropfen (antibiotisch), Similarsan (homöopathisch)  
  16. Ohrenentzündung: z. B. Otosporin® (antibiotisch)
  17. Halsentzündungen: Lutschtabletten (z. B. Neo-Angin®, Tyrothricin®)
  18. Malariamedikamente (sofern Sie in ein Malariagebiet reisen)
  19. Medikamente, die Sie ständig einnehmen müssen